privat

privat · 03. März 2019
Du sitzt zuhause auf dem Sofa, blickst auf die Zeiger der Uhr und die Verabredung kommt und kommt nicht. Das ist meine Abrechnung für alle notorischen Zuspätkommer. Unpünktlichkeit scheint die einzige unsoziale Eigenschaft zu sein, für die sich keiner schämt. Ist man locker und unkompliziert, wenn man Verspätung vorgaukelt? Das ist meine Abrechnung für alle notorischen Zuspätkommer. Ich fühle mich betrogen, denn du klaust mir meine Zeit.

privat · 24. Februar 2019
Ich bin früher ziemlich oft umgezogen und jedesmal habe ich Sachen "entsorgt". Ich bin anscheinend geübt, Dinge dahingehend einzuschätzen, ob ich sie noch nutze oder entsorge. Bei Büchern und Schallplatten tue ich mich schwer, aber bei CDs bin ich schonungslos und verkaufe immer wieder einen Stapel. Vielfach reichen mir die Abbildungen von liebgewonnenen Dingen, um die Erinnerung rund um Dinge wachzurufen. Wie geht es euch?

privat · 17. Februar 2019
Wenn ich nach Hamburg komme, dann löst das sofort ein Gefühl der Vertrautheit und Verbundenheit aus. Es ist Heimat für mich, wenn am Horizont die Köhlbrandbrücke erscheint. Was sind deine Symbole des Glücks? Was weckt in dir schönste Erinnerungen? Was ist dein "Franzbrötchen"?

privat · 10. Februar 2019
Leute denken Bloggen wäre ganz easy, ein paar Geistesblitze und es läuft. Im Job kennt ihr die Erwartungen eurer Chefs und ihr tut alles, um sie zu erfüllen oder gar zu übertreffen. Das ist nicht schwer zu verstehen. Ihr macht A um B zu erreichen. Bloggen ist anders. Ich kann A, B, C und/oder D machen und ich sehe trotzdem keinen unmittelbaren Erfolg, da die Geistesblitze nicht kalkulierbar sind.

privat · 27. Januar 2019
Man sagt, Optimisten ziehen das Glück wahrlich an. Wollen wir alle immer nur glücklich sein? Ich habe auch mal schlechte Laune und oft sogar ohne Grund. Manche Dinge sind einfach scheiße. Wenn ich hinfalle, dann darf ich auch mal liegen bleiben. Da kann ich keine nervigen (zu optimistische) Menschen um mich haben. Ich bin auch gern mal ein schlecht gelaunter alter Mann, der sein Übel mit ein paar Bierchen gut wegspülen kann. Prosit!

privat · 06. Januar 2019
Im letzten weekly#90 hatte ich eine Bitte an euch. Ihr solltet nur einen Gedanken, ein Bild oder was ihr gerade macht, als persönliche Botschaft an mich schicken. Und Boing … ging es los. Ich hatte noch nie soviel ... Feedback sagt man heute. Die anderen können ja nochmal „zurückblättern“ und sich „nachträglich“ melden. Was bleibt? Nur das Leben ist echt und die persönlichen Begegnungen mit interessanten Gesprächen. Alles andere ist Posing und der Sucht nach (scheinbarer) Bedeutung geschuldet.

privat · 30. Dezember 2018
Willkommen zum letzen weekly des Jahres. In jedem weekly steckt viel Arbeit und ich versuche, euch mit Texten, Bildern und Videos gut zu unterhalten. Im Prinzip brauche ich die Seite auf eine merkwürdige Art und Weise sogar selbst, fast wie ein Tagebuch. Ich bin dankbar, weil ihr mir eure Aufmerksamkeit und wertvolle Zeit schenkt. Ich bin glücklich darüber, dass ich es mir leisten kann, mich mit Dingen zu beschäftigen, die mir Freude machen. Hier kann ich mich prima austoben.

privat · 16. Dezember 2018
Das Jahr war pickepacke tollvoll. Ich wollte auf meiner #SlowTravelTour Verweilen, Neues entdecken, Eintauchen und Menschen kennenlernen. Es gibt so viele interessante Menschen, die ich endlich mal im richtigen Leben, außerhalb der Social Media Blase, treffen wollte. Die Foto-Collage zeigt nur eine kleine Auswahl meiner vielen Begegnungen. Es wurde aber noch so viel mehr! Ich bin total geflasht. Das Jahr war voller Glücksmomente und dafür bin ich dankbar!

privat · 02. Dezember 2018
Alles kann bei Amazon bestellt werden. Selbst Dates gibt es mit nur einem Swipe nach rechts. Wer alles immer sofort bekommt, nimmt sich keine Zeit mehr für die Dinge, die Zeit brauchen: Liebe, Freundschaft und Zufriedenheit. Es geht um Geduld. Also nehmt euch die f*cking 15 Minuten Zeit, die ihr sonst für Katzenvideos oder Facebook-Likes (unnütz) verplempern würdet. Für die Jüngeren ist seine Botschaft ein Schock.

privat · 25. November 2018
Neuseeland liegt auf Weltkarten rechts unten. Manchmal jedoch nicht. So klein und fernab Neuseeland auch erscheinen mag, ist es doch eigentlich unglaublich, dass das Land aus Versehen vergessen wird.

Mehr anzeigen