· 

weekly#51 Gib mir ein Zeichen, wie finde ich den eigenen Stil?

Letztens hat mir ein Foto-Kollege erzählt, er sei auf der Suche nach seinem Stil. Das hört ja sicher jeder gerne, wenn gesagt wird, ich mag deinen Stil. Ich glaube, man kann das nicht irgendwie finden, aber es wird einen finden. Oder besser: Dein Stil findet dich, nicht umgekehrt. 

 

Heute im weekly51: Drei Wege und Tipps für den eigenen Stil, ein Video mit 100 Bildern von einem Stuhl, meine Fotos der Woche und den Fingerzeig Gottes zum Frauentag am letzten 5. April.


Dein Stil findet dich, nicht umgekehrt

Die Sache ist ja so, jeder macht auf Dauer nur das, was ihm Spaß macht. Und wenn einem etwas Spaß macht, dann macht man das öfter. Wenn du keine Tiere fotografieren magst, dann wirst du sicher nie „der" Tierfotograf. Wenn man etwas mit Leidenschaft macht, dann wird man es auch über einen langen Zeitraum und gerne tun. 

 

Mit so einer Motivation entsteht vielleicht eine Spezialisierung und du fotografierst immer wieder z.B. auf der Straße. Wenn du dich mit der Straßenfotografie identifizieren kannst, wenn du dir gerne solche Bilder anschaust und wenn du dich mit solchen Arbeiten darstellen möchtest, dann kommen wir der Sache schon näher. 

 

Um hier etwas Neues / Eigenes zu finden, musst du schon sehr lange diesen / deinen Stil „pflegen“. In der Fotografie ist es nicht einfach, etwas grundsätzlich Neues zu machen. Ich glaube, fast alles ist schon von jemand anders gemacht worden … haha aber nur noch nicht von jedem

 

Sei dir Gewahr, fast jeder Stil zeigt Einflüsse anderer Künstler, Werke oder Stile. Es ist insgesamt der Mix und die Auswahl der Einflüsse und Techniken. 

Es gibt sicher mehr als drei Wege

Wenn du deinen Stil finden willst, wenn deine Fotos aus der Masse herausstechen sollen, wenn die Arbeiten als deine erkennbar sein sollen, dann musst du dir schon ein paar Gedanken machen. Es kann z.B. die Art der Bearbeitung sein (z.B. s/w mit hohem Kontrast). Oder du fotografierst grundsätzlich aus einer bestimmten Perspektive oder aus einem Blickwinkel (z.B. vom Boden). Oder du hast immer bestimmte Elemente im Bild (z.B. Schilder).

 

Mit dieser Grundlage gehst du jetzt wieder und wieder inspiriert auf die Straße und machst „deine“ Bilder. Dann kannst du eventuell deinen wiedererkennbaren Stil finden. 

Meine Bilder der Woche

Ich war letzte Woche im Apple Store Wien (der einzige in Österreich), denn die Apple Stores bieten (auch in Deutschland) sogenannte Fotosafaris an. Man trifft sich im Store. Nach einer kurzen Einführung geht es gleich raus in die Praxis. Ein Fototrainer zeigt dir in naheliegenden Orten, wie du tolle Aufnahmen machst und sie geben Tipps zum Fotografieren und Bearbeiten. Hier kannst du schauen, ob in deiner Nähe auch so ein 90 Minuten Kurs stattfindet. Der Kurs ist kostenlos. Die folgenden Bilder sind bei diesem Walk entstanden. Der ältere Herr fand es nicht lustig, dass ich ihn voll ins Visier genommen habe. Die Taube war da nicht so empfindlich, die habe ich einfach mit "Dauerfeuer" verfolgt. 

Drei Fototipps von mir ... nicht nur für den eigenen Stil

  1. Mach jeden Tag Fotos und mach noch mehr Fotos. Nur die Übung macht den Meister. Mach von jeder Szene, wo du gerade bist immer mindestens noch eine Serie extra.
  2. Nimm nur eine Kamera mit einem Objektiv oder das Smartphone mit und lass den Rucksack zuhause. Du kannst dich so viel leichter fokussieren und lernst „deine“ Kamera mit dem einen Objektiv viel besser kennen. 
  3. Fotografiere auch mal das Belanglose, einfach so und immer wieder. Du wirst sehen und verstehen, dass jede Kleinigkeit immer noch mindestens noch eine weitere Seite hat. 

 

Beispiel: Ich habe mal 100 Bilder vom IKEA Stuhl "Stefan" geschossen. Man denkt, 100 Bilder von einem Stuhl? Das geht doch gar nicht! Nix da, wenn da einmal anfängst, dann kommen immer wieder neue Idee mittels verschiedener Perspektiven, Licht oder Kompositionen. Versucht es mal selber. Hier das kleine Video mit selbst komponierter Musik ;-)  

Für die Muggles: Hier eine (unvollständige) Lister der Arten der Fotografie, sucht euch etwas aus ...

  • Abstrakte Fotografie 
  • Architekturfotografie
  • Astrofotografie
  • Dokumentarfotografie
  • Erotische / Akt-Fotografie
  • Eventfotografie 
  • High / Low Key Fotografie
  • Kriegsfotografie
  • Lomografie
  • Makrofotografie
  • Modefotografie
  • Nachtfotografie
  • Natur-/Tier-/Landschaftsfotografie
  • Panoramafotografie
  • Portraitfotografie
  • Produktfotografie
  • Reisefotografie
  • Reportagefotografie
  • Schnappschussfotografie
  • Sportfotografie
  • Street Photography
  • Unterwasserfotografie

Danke für die netten Nachrichten zum weekly#50

PS: Auf dem Bundeswehrgruppenbild bin ich der vierte in der oberen Reihe von rechts. Der Lolly geht an Andrea und an B&E.



Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Andrea (Sonntag, 08 April 2018 10:28)

    Wie immer tolle Fotos, auch wenn ich keine Ahnung davon habe! Freue mich auf den Lolli!�