weekly#27 ART Waikino - 3. Platz 'Photography People'

Kennt ihr die ART Waikino? Jetzt kenne ich mich aus. Die ART Waikino gilt als bedeutendste Kunstaustellung für Gemälde, Kunsthandwerk, Fotografie und Skulptur auf der Coromandel Halbinsel. Sie findet jedes Jahr am Labour Weekend (Ende Oktober) von Freitag bis Montag statt.

 

Waikino (Maori: Wai=Wasser, Kino=Körper) liegt an dem vielbefahrenen State-Highway SH2, in der Nähe von Waihi an der Bay of Plenty. Ich bin ganz aufgeregt, weil ich sechs meiner Bilder dort zeigen kann.

Das sind meine sechs Einreichungen

mehr lesen 0 Kommentare

weekly#11 Ich habe Lust auf ... Überraschungen

Mir machen Fotomarathons einfach Spaß

Ich liebe Überraschungen und ich liebe Fotomarathons. Jeder Wettbewerb ist anders und jeder ist neu. Sie schärfen die Sinne, bringen Licht ins Dunkle und kitzeln die Kreativität in kurzer Zeit aus dir heraus. Am Ende bist du geschafft, aber im Ergebnis ist es immer wieder toll.

 

Ein Fotomarathon ist ein Fotowettbewerb unter extremen Bedingungen. Innerhalb von einer festgelegten Zeit (meist sechs bis zwölf Stunden) müssen die Teilnehmer eine Serie von 8-12 Themen fotografisch umsetzen. 

 

In Zeiten der Digitalfotografie gestaltet sich die Motivsuche etwas einfacher als früher. Doch noch immer gilt: die vorgegebene Reihenfolge der Themen muss beim Fotografieren eingehalten werden. Einige Fotomarathons stehen unter einem besonderen Oberthema. In Düsseldorf war es "Drama Baby" oder in diesem Jahr "Wir feiern rheinisch". Das Oberthema (wie auch die Einzelthemen) bleiben bis zum Start geheim und sollen sich als roter Faden durch die Fotoserie ziehen. Vieldeutige Einzelthemen erwarten die Teilnehmer und stellen ihre Interpretationsfähigkeit und Kreativität auf die Probe. Spontanität, Einfallsreichtum, Ausdauer und viel Spaß an der Sache sind also Grundvoraussetzungen für eine gelungene Fotoserie. Am Ende des Tages entstehen sehr individuelle Fotodokumentationen.

 

Wem es gelingt, bis zum Schluss gute Ideen zu entwickeln und die Themen künstlerisch und kreativ in einer stimmigen Serie zusammenzufassen, dem winkt vielleicht sogar ein Platz unter den besten Teilnehmern. Die Siegerserien werden oft von einer hochkarätig besetzten unabhängigen Fachjury gekürt und prämiert.

 

Ein paar Wochen nach dem Fotowettbewerb werden alle Fotoserien ausgestellt. Die Serien werden als Ausdrucke parallel präsentiert. So kann jede Serie für sich betrachtet und gleichzeitig jede Themeninterpretation verglichen werden.

 

Wie läuft ein Fotomarathon ab?

 

Der Fotomarathon startet an einem zentralen Ort und führt die Wettstreiter über mehrere Zwischenstationen quer durch die Stadt. An den Stationen erhalten die Teilnehmer neue Themen und Informationen zur nächsten Station. Am Ziel werden die digitalen Fotos eingesammelt.

 

Außer zu fotografischer Höchstleistung fordert der Fotomarathon dazu heraus, der Stadt neue „Blickwinkel“ abzugewinnen. Wer will, kann auch aktiv gestalten: Passanten werden zu Statisten, Freunde zu Requisiteuren und der Begleiter zum Assistenten. 

 

Mitmachen kann jeder, der über eine digitale Kamera mit Speichermedium verfügt und Lust hat, die Herausforderung an Geist und Körper anzunehmen.

 

Quelle: Fotomarathon Berlin

mehr lesen 0 Kommentare

weekly#9 Mein 5. Fotomarathon Düsseldorf in 89 Sekunden

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte und ein Video sagt noch viel mehr - hier meine Eindrücke live vom Jubiläums-Fotomarathon in Düsseldorf.

mehr lesen 0 Kommentare

Siegerbilder Facebook-Gruppe "Kreative Fotografen"

Facebook Gruppe - Kreative Fotografen | Der Ursprungsgedanke war, weg von der Blümchenfotografie, hin zu interessanten Themen. In der Gruppe werden Fotos nach vorgegebenen Monatsthemen gemacht. Es geht hier darum eure Kreativität zu fördern, sich zu überlegen, passende Fotos zu jedem Thema zu machen, die fotografischen Motive besser auszuwählen und vielleicht das eine oder andere aus verschiedenen Sichtweisen zu betrachten. Die Umsetzung der Themen liegt in Eurer eigenen Kreativität.

mehr lesen

1. Platz: streetlab0711 Wettbewerb März 2017

Thema: Drama, Baby, Drama!

Humor, Tragödie, Action...alles geht. Nur keine Langeweile. Es ging um großes Kino und Gefühle.

Mein Foto war Gewinner der streetlab0711 Wettbewerbsrunde im März und das Bild wird das Kalenderblatt im März 2018 zieren. 

mehr lesen

Mein 2. virtueller Fotomarathon Düsseldorf 14.1.2017

Der 2. virtuelle Fotomarathon Düsseldorf gibt Fotobegeisterten die Gelegenheit zum Rennen um die beste Serie des noch jungen Jahres – und damit um einen Platz im renommierten Duesseldorf Photo Weekend. Virtuell bedeutet, man kann von überall daran teilnehmen. Wichtig bleibt: Die Zeit, in der die Bilder entstehen dürfen, ist fix, und zwar von 9 bis 15 Uhr. 

 

Das Thema diesmal: "Das Fenster zum Hof. Eine Geschichte in fünf Bildern." 

 

Was ich mir überlegt habe, seht ihr im kleinen Video ... ebenso die Serie mit fünf Bildern zum Thema "Das Fenster zum Hof".

 

mehr lesen

Überraschung beim Fotomarathon Wien 25.9.2016

3. Platz beim "I AM CONNECTED" Foto

Mit "Laufen" im herkömmlichen Sinne hat ein Foto-"Marathon" nicht viel zu tun. Vielmehr geht es darum, innerhalb von 12 Stunden 24 Motive nach vorgegebenen Themen fotografisch umzusetzen. Kreativität, Improvisation und Spaß am Fotografieren sind dabei die Erfolgsfaktoren. Die einzige Grundregel, die es dabei zu beachten gilt, ist die exakte Einhaltung der Reihenfolge der Themen. Der Kreativität bei der Umsetzung sind dabei keine Grenzen gesetzt - sinnvollerweise versucht man aber mit seinen Fotos eine kleine Geschichte zu erzählen.

 

Die Mühen und Anstrengungen wurden belohnt. Am Ende habe ich den 59. Platz von über 1100 Teilnehmern beim größten Fotomarathon der Welt in Wien erreicht. Bei der Aufgabe "I AM CONNECTED" ist dieses Bild oben auf Platz 3 gelandet - Smile und etwas Stolz ;-)) 

mehr lesen

Interpretationen zum Fotomarathon Düsseldorf am 11.6.16

mehr lesen

Mein Fotomarathon Karlsruhe 2.4.2016

Komplette Serie mit Thomas Leuthard Fotobox-Selfie

mehr lesen

RP-Bericht: Der besondere Blick durch das Objektiv

Sieger beim 1. virtuellen Fotomarathon

Der erste Schnappschuss kam von der Heinrich-Heine-Straße in Kempen. Dort wollte er eigentlich das Leben und die Vergänglichkeit (es gab dort viele Jahre ein Bestattungsinstitut) aufnehmen. Aber das Unternehmen gab es nicht mehr. Dennoch hielt er drauf, bekam das Leben und die Ruhe dort mit. Die anderen Bilder machte er im offenen Vorraum der Kempener Propsteikirche. Von Menschen, die dort beteten oder sich in Gedanken an irgendetwas erinnerten. Hier drückte er – von ihnen meist unbemerkt – auf den Auslöser. Ihre Mimik und ihre Gedanken bleiben ein Geheimnis, lassen nur Rückschlüsse erahnen.


mehr lesen

Siegerbilder des 1. virtuellen Fotomarathon Düsseldorf 2016

Komplette Serie

mehr lesen

Sieger beim 1. virtueller Fotomarathon Düsseldorf 2016

Gewinner des 1. virtuellen Fotomarathons

Anlässlich des Duesseldorf Photo Weekends 2016 haben wir am 16. Januar 2016 den 1. virtuellen Fotomarathon Düsseldorf veranstaltet. Die Jury hat entschieden:

Platz 1: Thomas Füngerlings

Platz 2: Kerstin Ostendorf

Platz 3: Uschi Motte

Platz 4: Heike Schluckebier

Platz 5: Anna Zemlianski

Platz 6: Peggy-Nicole Sarmann

Platz 7: Beatrice Ombeck

Wir gratulieren den Gewinnern und bedanken uns bei allen Teilnehmern für die wunderbaren Serien und Ideen!


mehr lesen